Nach der Hackerattacke auf das Forum haben wir die Gelegenheit genutzt und die Software auf die neueste Version aktualisiert. Weiterhin viel Vergnügen beim Schreiben!

Zweitstudium als freie Wahlfächer?

Freie Lehrveranstaltungen für den 1. und 2. Studienabschnitt aus z.B. Kunstgeschichte, Archäologie etc.
Antworten
moun
Neo-Historicus
Neo-Historicus
Beiträge: 16
Registriert: Mi 08.Okt 2008, 17:47
Studienplan: BA Geschichte Dipl. Rev. 2 (ab WS 2012)

Zweitstudium als freie Wahlfächer?

Beitrag von moun » Mo 17.Sep 2012, 8:54

Hallo

Studiere quasi im Hauptfach Publizistik und hab letztes Semester dort meinen Bachelor abgeschlossen. Im Rahmen dieses Studiums musste ich natürlich auch freie Wahlfächer absolvieren und hab mir einerseits Geschichtelehrveranstaltungen anrechenen lassen und habe LV's in POWI gemacht. Jetzt meine Frage kann ich mir Publizistik und die POWI LV's als freie Wahlfächer für den BAKK Geschichte (2008) anrechnen lassen? Oder muss ich EC's bzw. die Wahlfächer die sie anbieten (Geschichte international ...) absolvieren?

Danke!

jessas
Neo-Historicus
Neo-Historicus
Beiträge: 1
Registriert: Fr 21.Sep 2012, 11:52
Studienplan: Magisterstudien Geschichte (ab WS 2005)

Re: Zweitstudium als freie Wahlfächer?

Beitrag von jessas » Fr 21.Sep 2012, 12:08

Das würde ich auch gerne wissen - irgendwer hier ders beantworten kann?

moun
Neo-Historicus
Neo-Historicus
Beiträge: 16
Registriert: Mi 08.Okt 2008, 17:47
Studienplan: BA Geschichte Dipl. Rev. 2 (ab WS 2012)

Re: Zweitstudium als freie Wahlfächer?

Beitrag von moun » So 07.Okt 2012, 16:34

kann uns wirklich niemand weiterhelfen???????

Benutzeravatar
emanreztuneB
Centurio
Centurio
Beiträge: 115
Registriert: Mo 20.Mär 2006, 13:25
Studienplan: Geschichte LA neu (ab WS 2008)

Re: Zweitstudium als freie Wahlfächer?

Beitrag von emanreztuneB » Di 27.Nov 2012, 12:08

Also, im Diplomstudium Geschichte war/ist es so:
Es kommt auf das Fach an, und ob es mit Publikzistik geht, weiß ich nicht. Sicher kann ich sagen: Mit Politikwissenschaft geht es. Nehme also an, dass ihr vermutlich auch Glück habt.
Das muss aber genehmigt werden, dafür ist 1) das Formular für vorherige "Bekanntgabe der freien Wahlfächer" nötig (heißt so oder ähnlich, und verlangt umseitig einen kurzen Besinnungs-Absatz, wieso ihr diese Wahlfächer als passend erachtet), und dann 2) noch einmal eine Anrechnung der absolvierten Freien Wahlfächer durch Sekretariat (Bosch/Barylak).

Antworten

Zurück zu „Freie Wahlfächer und Module“