Nach der Hackerattacke auf das Forum haben wir die Gelegenheit genutzt und die Software auf die neueste Version aktualisiert. Weiterhin viel Vergnügen beim Schreiben!

LV-Ankündigung: Biopolitik & performative Biotaktiken

Freie Lehrveranstaltungen für den 1. und 2. Studienabschnitt aus z.B. Kunstgeschichte, Archäologie etc.
Antworten
arts&humanities
Neo-Historicus
Neo-Historicus
Beiträge: 15
Registriert: Di 17.Apr 2012, 8:36
Studienplan: LA Geschichte (ab WS 2002)

LV-Ankündigung: Biopolitik & performative Biotaktiken

Beitrag von arts&humanities » Mi 28.Sep 2016, 8:22

Einladung zur Lehrveranstaltung der Medizinischen Universität Wien

Biopolitik & performative Biotaktiken

Den Ausgangspunkt des Seminars bilden biopolitische Fragen betreffend die Eigentumsrechte am eigenen Körper und dem der anderen. Die Musealisirung, Biobankierung und Kapitalisierung des Körpers soll an Hand rechtlicher Theorien (First occupancy, Labour­Desert, utilitaristische Theorie) und am Beispiel von Organspenden, Ganzkörperspenden, Gewebepatentierungen, DNA und Körperflüßigkeiten, Patientenrechten, Feuchtpräparat-Archiven (Bsp.: vom Path-Anat. Museum im Narrenturm bis John Moore Case und Henriette Lacks) dargestellt werden. Der veränderte Charakter von Körpereigentum und Patentierung von humanen Geweben im Rahmen der Wandlung von der Industrie- zur freien Informationsgesellschaft sollen besprochen werden. Der Sprung vom Privaten ins Öffentliche und das Körperverständnis in den Medien wird thematisiert. Davon ausgehend soll die Funktion der Performance und Kunst als ‚Biotaktik’ diskutiert werden (z.B.: Intelligent Sperm Online von Critical Art Ensemble, May the Horse Live in Me von Art Objet Oriente, Paul Vanouse, Semi Living Worry Dolls von Oron Catts, Performances zu Living Example und Lived Exemplarity). Die Fragestellungen werden in Projektform (ggf mit Patientenanamnesen) erarbeitet und sollen die Teilnehmenden dazu anregen, Methoden, Erkenntniszugänge und Forschungsansätze ihrer eigenen medizinischen, psychosomatischen, psychologischen, künstlerischen, sozialanthropologischen, literaturwissensch. u.ä. Arbeitspraxis anzuwenden sowie weiter zu entwickeln.
Die Mitbelegung an der Medizinischen Universität Wien ist Voraussetzung für die Teilnahme und die Online­Anmeldung
vor Beginn der Lehrveranstaltung gilt als Platzreservierung. (520199 Psychosomatik & Medizinanthropologie)
https://campus.meduniwien.ac.at/med.cam ... uche=FALSE

LV-Leitung: Klaus Spiess (Univ. Prof. Med. Universität Wien; Arts & Humanities in Public Health)
Tutorinnen: Eva Kaiser, Sara Lanner (BA Performance)

Beginn: Do. 13.10.2016 18.00 Uhr
Anfragen an klaus.spiess@meduniwien.ac.at
Ort: AKH Hörsaalzentrum KR 23 LV-Nummer: 520.199/Blockseminar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Freie Wahlfächer und Module“