Abgabe Antragsformular FWF

Freie Lehrveranstaltungen für den 1. und 2. Studienabschnitt aus z.B. Kunstgeschichte, Archäologie etc.
Benutzeravatar
BlackCherry
Annuntiator
Annuntiator
Beiträge: 369
Registriert: Fr 02.Sep 2005, 12:50
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Beitrag von BlackCherry » Fr 16.Feb 2007, 20:20

Und kurz hab ich mich echt geschreckt... :mrgreen:
Stop The World - I Want To Get Off.

abc123
Censor
Censor
Beiträge: 418
Registriert: Mi 30.Nov 2005, 13:42
Studienplan: Doktorat /PhD

Beitrag von abc123 » Mi 14.Mär 2007, 22:13

sorry aba ich muss dieses thema wieder hervorholen weil ich nun beim lesen auf etwas seltsames gestoßen bin, im merkblatt zum einreichen der diplomarbeit im diplomstudium steht u.a. dass man "Bei Diplomstudien nach Lehrplan gem. UniStG Genehmigung der Freien
Wahlfächer bzw. Bekanntgabe der Module (vom zuständigen SPL
unterschrieben)" beifügen muss.
jetzt stellt sich mir die frage ob "vom zuständigen Spl unterschrieben" sich eh nur auf die genehmigung der freien wahlfächer bezieht und nicht auf die module.
irgendwie verwirrt mich das*g* weil nen wisch bei der bekanntgabe der module hab ich damals auch ned zurück bekommen

Benutzeravatar
Ledde
Ehemalige
Ehemalige
Beiträge: 2268
Registriert: Mo 28.Feb 2005, 19:06
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Ledde » Do 15.Mär 2007, 6:44

Ich hab bei meiner Genehmigung meines Moduls eine Kopie von meiner Genehmigung bekommen, dass war von Fr.Hein unterschrieben (mit Stempel).

abc123
Censor
Censor
Beiträge: 418
Registriert: Mi 30.Nov 2005, 13:42
Studienplan: Doktorat /PhD

Beitrag von abc123 » Do 15.Mär 2007, 10:22

komisch,ich hab damals bei frau hein abgegeben,sie sagte nur es geht in ordnung und hats abgelegt, ich hab aba nix bekommen oda so,hmhm

hab ne mail an frau hein jetzt geschrieben, dann wird sich ja alles hoffentlich aufklären

abc123
Censor
Censor
Beiträge: 418
Registriert: Mi 30.Nov 2005, 13:42
Studienplan: Doktorat /PhD

Beitrag von abc123 » Do 15.Mär 2007, 18:06

so falls es jemand interessiert

Sehr geehrte Frau xyl,

vorab genehmigte Module brauchen nicht genehmigt, sondern nur
gemeldet zu werden. Ihre Meldung liegt auf. Sie koennen gerne
eine Kopie haben, wenn Sie eine benoetigen.

damit sollte das wohl unmissverständlcih geklärt sein:)

Benutzeravatar
scalogna
Historicus Auxiliarius
Historicus Auxiliarius
Beiträge: 785
Registriert: Fr 02.Feb 2007, 19:28
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Beitrag von scalogna » Do 02.Aug 2007, 10:29

*Thema hervorkram*

ich habe bereits Ende Mai/Anfang Juni meinen Antrag für die FWF (selbst zusammengestellt) eingereicht, aber bisher kein "muh oder mäh" dazu gehört . wie ich dem Thread hier entnehme, brauche ich aber eine Bestätigung, um mir schließlich (in "ferner" Zukunft...) die FWF auch tatsächlich anrechnen zu lassen. ich hoffe ja jetzt mal, dass es genehmigt wurde, denn das erste Mal, als der Antrag nicht passte, bekam ich umgehend ein Mail von Frau Hein.
dennoch würde ich jetzt gerne wissen, ob diese lange Zeit normal ist (wenns auch eigentlich heißt, 4 Wochen...) oder ob ich mal nachfragen sollte/kann ohne drängelnd zu wirken?
Allen Ernstes Ist Oesterreich Unrettbar.

Benutzeravatar
unus_de_multis
Centurio
Centurio
Beiträge: 109
Registriert: Sa 30.Sep 2006, 22:22
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort:
Kontaktdaten:

Beitrag von unus_de_multis » Do 02.Aug 2007, 22:11

Soweit ich das Ganze mitbekommen habe, kannst du dir den Antrag oder eine Bestätigung (?) beim Counter nach ca. einer Woche abholen.

Benutzeravatar
Birgit
Ehemalige
Ehemalige
Beiträge: 4706
Registriert: So 16.Mai 2004, 12:12
Studienplan: Magisterstudien Geschichte (ab WS 2005)
Wohnort: Schwechat
Kontaktdaten:

Beitrag von Birgit » Fr 03.Aug 2007, 8:26

also ich hab meinen antrag nah ca 2 wochen unterschrieben/bestätigt via post zurückbekommen
Ta Liubit Tu

Früher kochten Töchter, wie sie es von den Müttern lernten. Heute saufen wie ihre Väter. Hoch lebe unsere Generation

Ich brauche keinen Sex, das Leben f***t mich jeden Tag!

Benutzeravatar
scalogna
Historicus Auxiliarius
Historicus Auxiliarius
Beiträge: 785
Registriert: Fr 02.Feb 2007, 19:28
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Beitrag von scalogna » Fr 03.Aug 2007, 10:49

naja, ich habe jetzt mal Frau Hein geschrieben, die allerdings momentan eh auf Urlaub ist... da ich aber in den nächsten drei Wochen eh noch nicht nach Wien komme, ist es jetzt mal wurscht... sie wird mir dann hoffentlich antworten, ob ich mir das Zettelchen abholen kann/muss oder doch noch irgendwann zugeschickt bekomme.

edit: unus_de_multis hatte recht, Bestätigung muss abgeholt werden. bin trotzdem erleichtert, dass mein Antrag nicht irgendwo im schwarzen Loch verschwunden ist. :mrgreen:
Allen Ernstes Ist Oesterreich Unrettbar.

richardd
Centurio
Centurio
Beiträge: 120
Registriert: Do 05.Jul 2007, 16:37
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Beitrag von richardd » Di 17.Jun 2008, 16:41

Wenn ich ein 2. studium studiere und einfach die stunden gegenanrechnen lassen will, gilt das dann als Modul für die freien wahlfächer (z.B. 1. Abschnitt 48 std.) oder muss ich die einzeln genehmigen lassen?

Benutzeravatar
sue
Annuntiator
Annuntiator
Beiträge: 388
Registriert: Mi 08.Feb 2006, 18:25
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Beitrag von sue » Di 17.Jun 2008, 17:21

ich mach das auch mit gegenseitigem anrechnen und hab dafür, weil es in betreffendem zweitfach auch kein modul gibt, den "antrag auf genehmigung der freien wahlfächer" gebraucht und nicht den modulwisch. also ich hab da einfach eingetragen "48 stunden aus fach XY", nicht alles einzelnd.

Danny_1987
Historicus Magnus
Historicus Magnus
Beiträge: 252
Registriert: Mo 17.Sep 2007, 9:51
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Beitrag von Danny_1987 » Di 17.Jun 2008, 19:09

Ich hab dazu auch noch eine Frage. Ich bin jetzt im 2. Semester und möchte Musikwissenschaften als 24-h-Modul angeben. Werde da vermutlich morgen machen. Aber ich weiß noch nicht sicher, was die restlichen 12 LVs sein sollen. Kann ich das noch nachreichen?

Benutzeravatar
Ledde
Ehemalige
Ehemalige
Beiträge: 2268
Registriert: Mo 28.Feb 2005, 19:06
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Ledde » Di 17.Jun 2008, 20:32

Ich habe mir damals 36Std. genehmigen lassen. Die anderen 12 Stunden musste ich nicht, da die eh genehmigungsfrei sind.

Danny_1987
Historicus Magnus
Historicus Magnus
Beiträge: 252
Registriert: Mo 17.Sep 2007, 9:51
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Beitrag von Danny_1987 » Mi 18.Jun 2008, 7:34

Ja schon, aber bei einem 24-stündigen Modul muss ich die anderen 24h auch bekannt geben und da bin ich mir eben noch nicht so sicher...

Alexander_Nevsky
Neo-Historicus
Neo-Historicus
Beiträge: 11
Registriert: Di 27.Jan 2009, 19:11
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Re: Abgabe Antragsformular FWF

Beitrag von Alexander_Nevsky » Sa 28.Mär 2009, 20:19

Mal eine "blöde" Frage :-k
Hat es irgendwelche Konsequenzen, wenn man dieses Antragsformular nicht bis zum Ende des 2. Semesters, oder wann auch immer das "empfohlen" wird, abgibt? Im Studienplan steht ja soweit ich weiß nur, dass sie "zu verlautbaren" sind, aber nicht, dass es da irgendeine spezielle Frist gibt.
Und noch was: wenn ich aus dem LV-Verzeichnis für Geschichte über das Anmeldesystem ein Fach als "Wahlfach" belege (was witzigerweise manchmal oft garnicht anders möglich ist, nebenbei bemerkt), fällt das dann auch unter irgendeine Art von Meldepflicht zwecks Bewilligung oder kann ich mir theoretisch auf diese Weise soviele Wahlfachstunden holen wie ich will? :-)
am end is olles umasunst

Antworten

Zurück zu „Freie Wahlfächer und Module“