Nach der Hackerattacke auf das Forum haben wir die Gelegenheit genutzt und die Software auf die neueste Version aktualisiert. Weiterhin viel Vergnügen beim Schreiben!

Gutes Literaturprogramm

Alle allgemeinen Fragen zum Diplomstudium Geschichte (WS 1992/2002) und zum LA Geschichte (WS 1992/2002).
Antworten

Für meine Bibliographien und Abstracts verwende ich...

Notizzettel
97
20%
Word
188
39%
Access
4
1%
mein Hirn
72
15%
Literaturhilfsprogramme wie Citavi, Literat etc.
45
9%
was ist eine Bibliographie?
82
17%
 
Abstimmungen insgesamt: 488

Benutzeravatar
Tara
Centurio
Centurio
Beiträge: 105
Registriert: Di 18.Mai 2004, 16:45
Studienplan: Dipl. Geschichte (ab WS 2002)
Wohnort: Vienna
Kontaktdaten:

Gutes Literaturprogramm

Beitrag von Tara » So 22.Okt 2006, 14:21

Habe jetzt doch schon einige gestestet und kann citavi nur empfehlen.

http://www.citavi.com/

jeder der seine bibliographien und abstracts ordentlich organisieren will sollte es mal versuchen. lg tara
Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, daß man gezwungen ist, ununterbrochen dazuzulernen.

George Bernard Shaw

Benutzeravatar
Birgit
Ehemalige
Ehemalige
Beiträge: 4706
Registriert: So 16.Mai 2004, 12:12
Studienplan: Magisterstudien Geschichte (ab WS 2005)
Wohnort: Schwechat
Kontaktdaten:

Beitrag von Birgit » So 22.Okt 2006, 17:25

he super.. jetzt werd ich das mal probieren
Ta Liubit Tu

Früher kochten Töchter, wie sie es von den Müttern lernten. Heute saufen wie ihre Väter. Hoch lebe unsere Generation

Ich brauche keinen Sex, das Leben f***t mich jeden Tag!

Niketas
Mini-Historicus
Mini-Historicus
Beiträge: 47
Registriert: Fr 20.Jan 2006, 22:36
Wohnort: Wien

Beitrag von Niketas » So 22.Okt 2006, 18:11

Danke! Ich habe bis jetzt noch keine Bibliographie geschrieben und lese gerade Umberto Eco - Wie man eine wissenschaftl. Abschlussarbeit schreibt (nur um zu sehen, wie das System funktioniert) und kenn mich da also nicht so aus... da ich aber von diversen PC-Abstürzen, Windows-Problemen etc. geschädigt bin (Notebook-Klasse und deshalb täglicher Einsatz von Notebook, was dann natürlich auch zu mehr Problemen führt ,inkl. "Notebook verlieren" bei einer Freundin von mir), möchte ich vielleicht einmal das "herkömmliche", alte System mit Karteikarten versuchen.. klingt etwas sicherer als alles am PC zu machen..

springer

Re: Gutes Literaturprogramm

Beitrag von springer » Do 27.Nov 2008, 9:55

ich habe besonders gute erfahrungen mit zotero gemacht. zu finden ist es hier: http://www.zotero.org
es gibt dort screencasts, die einen tollen ueberblick bieten, was dieses kleine programm alles kann.

wer es lieber traditionell mag, also ohne unterstuetzung bei der recherche, der findet in bibus (mit seinen plugins fuer M$ word und openoffice) praktischen nutzen: http://bibus-biblio.sourceforge.net

viel spass, der springer

Antworten

Zurück zu „Archiv Allg. Fragen Diplom/LA Geschichte“