VO Kulturwissenschaft und Cultural Studies

Fragen zu den Einführungen in die Kulturwissenschaften/ cultural studies

Moderator: Ledde

miza

Beitrag von miza » Mo 20.Mär 2006, 19:28

Ledde hat geschrieben:Ja, ich mach es auch von der Qualität der Vorträge abhängig!
Heut war die erste VO von Mona Singer. Auch interessant, nur hab ich mir mit dem Mitschreiben schwerer getan als letztens.
Und zum Genderteil ist sie gar nicht mehr gekommen.

Den marxistischen Diskurs hätte Mann sich sparen können ;)

Michael.

Benutzeravatar
Ledde
Ehemalige
Ehemalige
Beiträge: 2268
Registriert: Mo 28.Feb 2005, 19:06
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Ledde » Di 21.Mär 2006, 8:05

Ja...nach dieser ganzen Diskussion hatte ich auch Schwierigkeiten mich zu konzenrtrieren. Wo bist Du denn nicht mitgekommen?

stinando

Beitrag von stinando » Di 21.Mär 2006, 15:53

Ich schreibs halt noch mal hier...

Vielleicht könnt ja einer, der guten Herzens ist und schnelle Finger hat seine Mitschrift gegen Ende des Semesters online stellen, würde natürlich auch in "Gruppenarbeit" funktionieren ?!

Und vielleicht hat ja jemand auch eine passable Mitschrift von CS I-A vom WiSe 05/06 und könnte sie online stellen ?!

Jede Hilfe ist natürlich hilfreich !!

Amarantine

Beitrag von Amarantine » Di 21.Mär 2006, 18:20

zum thema mitschriften: zu beiden vos sowohl csi-a als auch csi-b gibt es handouts, die von csi-a sind + bücher müller-funk und lutter ausreichend für die prüfung

für csi-b war zumindst das erste handout sehr ausführlich (besser kann keine mitschrift der welt sein), mal sehen wie es mit den andren aussieht, aber wenn die auch so ausführlich sind, dann reichen sicher auch hier die handouts.

miza

Beitrag von miza » Di 21.Mär 2006, 20:21

... vorwiegend wars wohl mein "Gesamtzustand"; schlecht drauf, Anzipf im Büro, blah ...
Bei Sieder bin ich auf acht Seiten gekommen (an der Dechiffrierung arbeite ich aber noch :? ), gestern warens nedmal zwei.
Inhaltlich war vielleicht mein Problem, dass mich die Beispiele ein bisserl aus dem Rhythmus gebracht haben. Bei Sieder kam mir das klarer abgegrenzt vor. Aber da war wohl meine Rezeptionsfähigkeit eine andere.
Meine Sitznachbarin hatte sowas wie ein Skriptum, sah aus wie aus 2005, sie hat dazu ergänzt. Das wär nicht schlecht gewesen auch zu haben ...

Den Gedanken, die Mitschriften (und da v.a. die Beispiele) zusammen zu tragen hatte ich auch schon. Nur muss ich mich da selbst bei der Nase nehmen und was dazu tun.

kirschgarten

Beitrag von kirschgarten » Mi 22.Mär 2006, 11:20

fand die hp verweise interessant!

http://hdr.undp.org/
www.armutskonferenz.at

hat wer den dritten mitbekommen? geni/greni/gieni ?????

miza

Corrado Gini

Beitrag von miza » Mi 22.Mär 2006, 11:52

Das war der Gini Index.
Guter Infostartpunkt ist zB Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gini-Index
http://en.wikipedia.org/wiki/Gini_coefficient

Amarantine

Beitrag von Amarantine » Mi 22.Mär 2006, 19:45

das mit den handouts von 2005 ist der internetnachteil. ich hab mir in den semesterferien noch gedacht, dass ich mir die handouts vom sose 2005 ausdrucken oder speichern sollte, bevor sie verschwinden, nun sind sie weg ..... sowohl die ferien, als auch die handouts und ich kann sie immer erst im nachhinein ausdrucken :(

miza

Beitrag von miza » Mi 22.Mär 2006, 19:59

hmm ... mein soziales Netzwerk an der Uni ist leider (noch) nichtexistent - vielleicht kennt wer wen, die wen kennt, die/der das noch hat?

Andererseits ... wurscht, oder? Noch sind die Singer'schen Handouts noch nicht online um deren Umfang und Qualität zu sehen.
Am WE werd ich meine Mitschriften durchackern.
Zuletzt geändert von miza am Mi 22.Mär 2006, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.

Amarantine

Beitrag von Amarantine » Mi 22.Mär 2006, 20:00

ja, eigentlich eh egal, weil es eh irgendwann online sein wird, aber wie du selbst angemerkt hat, ist es vielleicht einfacher, wenn man was hat, an dem man sich festhalten kann, wo man zusatznotizen macht ;)

Benutzeravatar
Ledde
Ehemalige
Ehemalige
Beiträge: 2268
Registriert: Mo 28.Feb 2005, 19:06
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Ledde » Di 04.Apr 2006, 11:15

Wie seid ihr gestern bei dem Vortrag von Mona Singer mit gekommen?

Ich bin nach der VO zu ihr hingegangen, um ihr zu sagen, dass es viel zu schnell gewesen ist. Ich bin kaum mit dem Schreiben mitgekommen.

miza

Beitrag von miza » Di 04.Apr 2006, 13:06

... da sind wir dann wohl beide mit anderen vorne am Pult gestanden.
Sie hat (wie eingangs der VO vorgeschlagen) zwei anonyme Zettel bekommen und gleich gelesen, die genau das Gleiche gesagt haben, wir haben das dann zu zweit bzw. zu dritt mit ihr diskutiert.
Sie meinte, dass es zuviel Stoff sei und sie aber aufs Tempo nicht geachtet hätte (was ihr offensichtlich leid tat).
Sie meinte auch, sie werde sich bei den Handouts bemühen.
Mal sehen, was dabei raus kommt.
Ich hab ja gleich nach ihrer ersten VO hier im Thread gepostet, dass ich Schwierigkeiten hatte und hab das damals auf meine schlechte Tagesverfassung zurückgeführt.
Aber viel hat sich seither nicht verändert. :roll:
Ich hab ihr gesagt, dass ich immer wieder gerne eigene Anmerkungen mache, wenn ich zB was recherchieren will etc. Das krieg ich kaum noch unter und einiges bleibt auf der Strecke.
Eine andere Studentin, die heute mit mir in einer PhiloVO saß, meinte Ähnliches und fürhrte das auf mögliche mangelnde Routiniertheit zurück (was ich mangels eigener Routiniertheit noch nicht beurteilen kann).
Frau Singer meinte, sie werde das bei ihrer nächsten/letzten VO berücksichtigen.

Benutzeravatar
Ledde
Ehemalige
Ehemalige
Beiträge: 2268
Registriert: Mo 28.Feb 2005, 19:06
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Ledde » Mi 05.Apr 2006, 15:54

Ich muss ehrlich sagen, dass das enorme Tempo für mich erst bei der letzten VO zum Problem wurde. Das liegt wahrscheinlich auch eher daran, dass ich mich mit dieser Thematik schon bisl auseinandersetzen musste!

miza

Beitrag von miza » Mi 05.Apr 2006, 18:00

... wundert mich nicht, was Mitschreibtechnik angeht hab ich noch einiges (wieder) zu lernen und zu optimieren. In Philo würfelts mich dauernd in dem VO-Block diese Woche. Die Prüfung am Samstag wird 'spassig' :roll:

Amarantine

Beitrag von Amarantine » So 09.Apr 2006, 12:43

bei der letzten vo von singer ist es mir nicht so schlecht gegangen. hab schon viel besser mitschreiben können. perfekt ist meine mitschrift trotzdem nicht :( ....

kleine anmerkung: hobsbawm hat frau singer falsch geschrieben, man schreibt ihn nämlich nicht hobesbawm (nur falls jemand auf die richtige schreibweise in seiner mitschrift wert legt.....)

Gesperrt

Zurück zu „CSIa+b“