FWF/Module

Alle allgemeinen Fragen zum Diplomstudium Geschichte (WS 1992/2002) und zum LA Geschichte (WS 1992/2002).
Benutzeravatar
wassertemperatur
Centurio
Centurio
Beiträge: 125
Registriert: Di 24.Jan 2006, 12:17
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Re: FWF/Module

Beitrag von wassertemperatur » Fr 21.Nov 2008, 13:45

Vielen Dank!
Wieviele Schwerpunkte braucht man? Reicht da einer? Und kann man einen Bereich auch auf einer anderen Fakultät machen oder geht das nur für die 12 Stunden der absolut freien Wahlfächer?

Benutzeravatar
scalogna
Historicus Auxiliarius
Historicus Auxiliarius
Beiträge: 785
Registriert: Fr 02.Feb 2007, 19:28
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Re: FWF/Module

Beitrag von scalogna » Fr 21.Nov 2008, 13:57

Es reicht auch ein Schwerpunkt, wobei ein Schwerpunkt normalerweise aus einer Studienrichtung gebildet wird (Ausnahmen wäre z.B. das Mittelaltermodul, aber das fällt ja nicht unter "richtig freie Wahlfächer"). Mit anderen Fakultäten bzw. Studienrichtungen müsste es eigentlich auch hinhauen, nur dass du da nicht so stark differenzieren musst wie bei Stunden aus Geschichte, also es reicht z.B. "Theater-, Film- und Medienwissenschaft / Studienkennzahl 317 / XX SSt." und du musst keinen Unterbereich der TFM angeben.
Die "ganz freien", d.h. nicht bewilligungspflichtigen 12 SSt. gibt es nur, wenn du ein 36-Stunden-Modul machst. Sobald du einen Antrag auf Genehmigung wirklich "freier" Wahlfächer stellst, musst du alles aufschlüsseln, auch wenn das dann zu ein paar solchen "Mini-Paketen" mit 6 SSt. führen sollte.

Ich hab z.B. meinen (hoffentlich endgültigen... *g*) FWF-Antrag folgendermaßen gestellt:
Theater-, Film- und Medienwissenschaft / Studienkennzahl 317 / 18 SSt.
Vergleichende Literaturwissenschaft / Studienkennzahl 393 / 18 SSt.
Mittelalterliche Geschichte / Studienkennzahl 312 / 6 SSt.
Geschichte der Frühen Neuzeit / Studienkennzahl 312 / 6 SSt.

und als Begründung dann geschrieben, dass TFM und Literaturwissenschaft meine Zweitstudien sind und sich vor allem in der Theorie gut mit dem heutigen geschichtswissenschaftlichen Verständnis ergänzen lassen und dass ich MA und FNZ deshalb so aufgeteilt habe, weil ich aus beiden Epochen sowohl paläographische LV als auch weitere thematische VO/KU belegen will. Muss den Antrag zwar kommende Woche erst abholen, aber da bisher noch keine negative Reaktion gekommen ist und ich das vorher mit Frau Hein per Mail besprochen hatte, müsste es so durchgegangen sein.
Allen Ernstes Ist Oesterreich Unrettbar.

Benutzeravatar
wassertemperatur
Centurio
Centurio
Beiträge: 125
Registriert: Di 24.Jan 2006, 12:17
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Re: FWF/Module

Beitrag von wassertemperatur » Fr 21.Nov 2008, 16:34

Vielen Dank für Deine Mühe. Da sind Sache echt alles Sachen, die ich bisher noch nicht wusste.
Wenn ich gleich weiterfragen darf :)
Kann ich für die Wahlfächer auch VO und KU nehmen, die ich bereits im 1. Abschnitt gemacht habe? Hab natürlich in der Meinung, dass 12 Stunden total frei wären, schon einige gemacht, die so gar nicht zu meinem Schwerpunkt (Zeitgeschichte) passen. Oder soll ich dafür einfach ein Mini-Paket schnüren? Und davor bespricht man das noch mit Frau Hein, der würde man seinen Antrag per Mail schicken und sie sagt dann, ob der so ungefähr durchgehen könnte - hab ich das so richtig herausgelesen?

Benutzeravatar
scalogna
Historicus Auxiliarius
Historicus Auxiliarius
Beiträge: 785
Registriert: Fr 02.Feb 2007, 19:28
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Re: FWF/Module

Beitrag von scalogna » Fr 21.Nov 2008, 17:30

Ja, also die Frau Hein ist wirklich DER (Geheim-)Tipp in diesen Fragen - hab ihr mein Problem geschildert, dass ich eben aus zwei Epochen sowohl M- als auch A- und R-Fächer machen will, und über mehrere Arbeitsschritte sind wir dann zu dem oben genannten Ergebnis gekommen. Also wenn du eine ungefähre Vorstellung hast, unter welchem Begriff man deine "überzähligen" Stunden aus dem 1. Abschnitt subsumieren könnte (europäische Geschichte bietet sich in seeehr vielen Fällen an *g*), einfach mal mit einem Vorschlag an Frau Hein wenden. Ich würd sagen, was von ihr abgesegnet ist, kommt dann auch beim Schwarcz durch. :mrgreen:
Allen Ernstes Ist Oesterreich Unrettbar.

Benutzeravatar
wassertemperatur
Centurio
Centurio
Beiträge: 125
Registriert: Di 24.Jan 2006, 12:17
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Re: FWF/Module

Beitrag von wassertemperatur » Sa 22.Nov 2008, 10:37

cool danke. Werde ich mal probieren!

Benutzeravatar
wassertemperatur
Centurio
Centurio
Beiträge: 125
Registriert: Di 24.Jan 2006, 12:17
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Re: FWF/Module

Beitrag von wassertemperatur » Do 09.Jul 2009, 14:02

Meine Genehmigung der Freien Wahlfächer wurde heute unterschrieben und abgestempelt.
Was muss ich nun mit dem Formular machen? Brauch ich das erst wieder beim Einreichen vom 2. Abschnitt oder muss ich das jetzt irgendwo hinschicken?

Benutzeravatar
scalogna
Historicus Auxiliarius
Historicus Auxiliarius
Beiträge: 785
Registriert: Fr 02.Feb 2007, 19:28
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Re: FWF/Module

Beitrag von scalogna » Do 09.Jul 2009, 14:48

Ja, gut aufheben fürs Einreichen vom 2. Abschnitt. :)

Ausnahme, wo du die Genehmigung davor brauchen könntest:
Du betreibst ein Zweitstudium, aus dem du dir Stunden für Geschichte anrechnen lassen willst, d.h. die entsprechenden Stunden scheinen nicht unter dem Punkt "Geschichte" auf dem Sammelzeugnis auf, du brauchst aber einige dieser FWF-Stunden zwischenzeitlich schon einmal, um die für Stipendium, Studienbeihilfe oder Familienbeihilfe benötigten SSt. "aufzufetten". Dann kannst du mit der FWF-Genehmigung der jeweiligen Stelle "beweisen", dass dir diese Stunden als Geschichte-FWF bewilligt wurden.
Was ich nicht sicher weiß, aber auch vermute: Dass man dann diese Genehmigung ebenso braucht, um sich gegen Studienende die FWF aus eventuellen Zweitstudien am Prüfungsreferat/SSC am Campus umrechnen zu lassen - damit die wissen, wieviele Stunden aus dem anderen Studium "rüberwandern" sollen.
Allen Ernstes Ist Oesterreich Unrettbar.

Benutzeravatar
wassertemperatur
Centurio
Centurio
Beiträge: 125
Registriert: Di 24.Jan 2006, 12:17
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Re: FWF/Module

Beitrag von wassertemperatur » Do 09.Jul 2009, 17:03

Vielen Dank! Wie immer super Tipps!

Antworten

Zurück zu „Archiv Allg. Fragen Diplom/LA Geschichte“