Kopierkarten- Wo, welche Karte?

Alle allgemeinen Fragen zum Diplomstudium Geschichte (WS 1992/2002) und zum LA Geschichte (WS 1992/2002).
Antworten
Danny_1987
Historicus Magnus
Historicus Magnus
Beiträge: 252
Registriert: Mo 17.Sep 2007, 9:51
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Kopierkarten- Wo, welche Karte?

Beitrag von Danny_1987 » Do 17.Apr 2008, 14:09

Hallo!
Ich finde nirgendwo im Internet eine Übersicht darüber, wo ich welche Kopierkarte verwenden kann. Das scheint jede Bibliothek anders zu regeln auf der Uni. Ich möchte speziell wissen, welche Kopierkarte ich für die Kopierer in der Bilbiothek der Geschichtswissenschaften brauche und wo ich sie kaufen kann. Vielleicht wäre es auch möglich, für die restlichen Kopierer der ganzen Geschichtsbibliotheken eine Auflistung aufzustellen.

noname
Centurio
Centurio
Beiträge: 190
Registriert: Mi 20.Jun 2007, 8:04
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Beitrag von noname » Do 17.Apr 2008, 14:26

bei den kopierern in der fb geschichtswissenschaft braucht man die best-copy-karten ... erhältlich z.b. über einen automaten in der fb - die karte kannst du auch in der hauptbibliothek und in der fb germanistik verwenden.

Benutzeravatar
scalogna
Historicus Auxiliarius
Historicus Auxiliarius
Beiträge: 785
Registriert: Fr 02.Feb 2007, 19:28
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Beitrag von scalogna » Do 17.Apr 2008, 14:41

Automaten, wo du die Best-Copy-Karten kaufen kannst, gibt es in der FB Geschichte (ganz hinten, dort, wo auch die Kopierer sind) bzw. im Foyer der UB um jeweils 10 Euro (genauen Schein mithaben!). Ansonsten kannst du Best-Copy-Karten noch in der FB Germanistik am Schalter erwerben (dort, glaube ich, auch zu 20 Euro).
In der FB Osteuropäische Geschichte brauchst du eine Facultas-Karte, mit der kannst du in vielen anderen Fachbereichsbibliotheken (v.a. am Campus) auch kopieren sowie ebenfalls in der Hauptbibliothek (sowohl Facultas- als auch Best-Copy-Kopierer).

In diesem Zusammenhang vielleicht auch noch interessant: Mit der Best-Copy-Karte kannst du in der FB Germanistik Dateien ausdrucken, die übers Internet (z.B. auf deinem Mailserver) verfügbar sind.
Allen Ernstes Ist Oesterreich Unrettbar.

Danny_1987
Historicus Magnus
Historicus Magnus
Beiträge: 252
Registriert: Mo 17.Sep 2007, 9:51
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Beitrag von Danny_1987 » Do 17.Apr 2008, 16:30

Danke schön! Bin erst im 2. Semester und musste letztes noch nicht in die FB Geschichtswissenschaften. War neulich schon erstaunt, als ich meine Sachen in die Kästen geben wollte und da plötzlich 10 Schilling stand...

Benutzeravatar
sue
Annuntiator
Annuntiator
Beiträge: 388
Registriert: Mi 08.Feb 2006, 18:25
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Beitrag von sue » Do 17.Apr 2008, 16:45

Danny_1987 hat geschrieben:Danke schön! Bin erst im 2. Semester und musste letztes noch nicht in die FB Geschichtswissenschaften. War neulich schon erstaunt, als ich meine Sachen in die Kästen geben wollte und da plötzlich 10 Schilling stand...
für die kästchen gibt es gleich nach dem eingang zum geschichte institut einen automaten, bei dem du 1€ in einen seltsame spielmünze umtauschen kannst. diese passt dann für die kästchen. (kannst du danach auch gleich wieder zurücktauschen)

in der FB geschichte kannst du übrigens auch mit kleingeld kopieren, ansonsten gilt dort wie gesagt die best-copycard.

falls du mal im NIG kopieren oder in den NIG-computerräumen was ausdrucken musst: dort geht das nur mit den facultas-copycard (erhältlich in jedem facultas ;) )

in der hauptbibliothek gibts sowohl für facultas-, als auch für best-copycards kopierer. am besten beide zulegen, dann kann man immer überall kopieren ;)

am institut für zeitgeschichte musst du zum kopieren erst ins sekretariat rein. die geben dir so ein ding, das du in den kopierer steckst, welches dann zählt, wieviel du kopiert hast. das ist dann bar im sekretariat zu zahlen. wie das in der zeitgeschichtebibliothek ausschaut, weiß ich allerdings nicht. da war ich noch nie :oops:

abc123
Censor
Censor
Beiträge: 418
Registriert: Mi 30.Nov 2005, 13:42
Studienplan: Doktorat /PhD

Beitrag von abc123 » Do 17.Apr 2008, 20:02

am institut für zeitgeschichte gibt es das ding fürn kopierer nicht mehr, du gehst einfach ins sekretariat hinein und die schalten den kopierer frei und du zahlst danach wie gewohnt bar den kopierten betrag
in der biblio auf der zeitgeschichte gibts keinen kopierer soviel ich weiß, man kopiert auch aus der biblio die sachen am instut und zahlt bar

Danny_1987
Historicus Magnus
Historicus Magnus
Beiträge: 252
Registriert: Mo 17.Sep 2007, 9:51
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Beitrag von Danny_1987 » Do 17.Apr 2008, 21:02

für die kästchen gibt es gleich nach dem eingang zum geschichte institut einen automaten, bei dem du 1€ in einen seltsame spielmünze umtauschen kannst. diese passt dann für die kästchen. (kannst du danach auch gleich wieder zurücktauschen)
Ja, das habe ich dann auch getan nachdem ich jemanden gefragt habe :oops: . Habe allerdings den Coin behalten. Ich denke mal, den kann man öfters da einschmeißen...
Ach, ich bin für ein einheitliches System!!! Das ist doch nur chaotisch!
Bei der Alten Geschichte (da war ich letztes Semester hauptsächlich) kann man übrigens auch bar bezahlen oder sich eine Karte geben lassen oder so.

Benutzeravatar
sue
Annuntiator
Annuntiator
Beiträge: 388
Registriert: Mi 08.Feb 2006, 18:25
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Beitrag von sue » Do 17.Apr 2008, 21:09

Danny_1987 hat geschrieben:
für die kästchen gibt es gleich nach dem eingang zum geschichte institut einen automaten, bei dem du 1€ in einen seltsame spielmünze umtauschen kannst. diese passt dann für die kästchen. (kannst du danach auch gleich wieder zurücktauschen)
Ja, das habe ich dann auch getan nachdem ich jemanden gefragt habe :oops: . Habe allerdings den Coin behalten. Ich denke mal, den kann man öfters da einschmeißen...
Ach, ich bin für ein einheitliches System!!! Das ist doch nur chaotisch!
Bei der Alten Geschichte (da war ich letztes Semester hauptsächlich) kann man übrigens auch bar bezahlen oder sich eine Karte geben lassen oder so.
ja, nur wenn man - so wie ich - diese kastlmünzen ständig verschmeisst, hat man dann irgendwann 10 davon herumliegen :lol:

hm, besonders chaotisch find ich das eigentlich nicht. einfach eine facultas und eine best-karte besorgen und gut ist :dontknow:

VS
Historicus Magnus
Historicus Magnus
Beiträge: 253
Registriert: Mi 26.Jan 2005, 13:10
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Beitrag von VS » Fr 18.Apr 2008, 0:16

Dieser Wildwuchs an Kopiersystemen ist meiner Meinung nach nicht nur lächerlich, sondern eine ziemlich unverfrorene Abzocke. Wenn man mal irgendwas zu Film macht und die Theaterwissenschaft braucht, wo es für zwei Kopierer des Instituts zwei verschiedene Karten braucht, hat man so wie ich 4 oder 5 verschiedene Karten mit dabei... Hauptsache, irgendwelche Firmen verdienen damit.

Zur Garderobe an der Geschichte: Ich glaub, dass das Institut es nicht gerne hat, wenn man diese Münzen nicht zurückwechselt. Logisch - die dürften relativ schnell ausgehen, wenn jeder Student und jede Studentin eine oder mehrere einfach nicht mehr zurück ins System einspeisen. Natürlich ist es blöd, weil man immer ein 1-Euro-Münze dabei haben muss und sonst Pech hat. Meine Lösung: Ich hab mir eine alte 10-Schilling-Münze organisiert. Da besteht keine Gefahr, dass ich sie jemals ausgeben könnte.
Zuletzt geändert von VS am Fr 18.Apr 2008, 16:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
scalogna
Historicus Auxiliarius
Historicus Auxiliarius
Beiträge: 785
Registriert: Fr 02.Feb 2007, 19:28
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)
Wohnort: Wien

Beitrag von scalogna » Fr 18.Apr 2008, 10:38

Ich muss ja zugeben, dass ich auch mit so einem "Token"-Dingens vom Geschichteinstitut herumrenne... vor allem, weil das auch in manche (schlecht umgestellten?) 2-Euro-Kästchen passt, z.B. in der Lehrbuchsammlung. Dafür hab ich am Institut für Osteuropäische Geschichte schon mal ein Gaderobenkästchen mit so einem "Token" erledigt... die Menschen dort waren hellauf begeistert :oops:
Allen Ernstes Ist Oesterreich Unrettbar.

Benutzeravatar
sue
Annuntiator
Annuntiator
Beiträge: 388
Registriert: Mi 08.Feb 2006, 18:25
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Beitrag von sue » Di 27.Mai 2008, 15:54

gibt es eigentlich irgendwo auf der uni einen farbkopierer?

iris
Mini-Historicus
Mini-Historicus
Beiträge: 29
Registriert: Mi 23.Nov 2005, 21:41
Studienplan: Wahlfächer aus Geschichte (anderes Studium)

Beitrag von iris » Di 27.Mai 2008, 17:06

sue hat geschrieben:gibt es eigentlich irgendwo auf der uni einen farbkopierer?
im nig beim facultas gibts glaub ich welche soweit ich mich erinnern kann

angeline
Centurio
Centurio
Beiträge: 111
Registriert: So 30.Sep 2007, 16:57
Studienplan: Geschichte LA neu (ab WS 2008)

Beitrag von angeline » Di 27.Mai 2008, 17:34

Das kann ich bestätigen!

Benutzeravatar
sue
Annuntiator
Annuntiator
Beiträge: 388
Registriert: Mi 08.Feb 2006, 18:25
Studienplan: Masterstudien Geschichte (neu ab WS 2014)

Beitrag von sue » Di 27.Mai 2008, 17:49

super, danke.

Antworten

Zurück zu „Archiv Allg. Fragen Diplom/LA Geschichte“